Die wirklichen Ziele des israelischen Kriegs im Libanon
Am zehnten Tag des Angriffs auf den Libanon sind israelische Truppen für eine Bodeninvasion in Stellung gegangen, die mit mörderischen Bombenangriffen aus der Luft vorbereitet wurde. Die weitreichenden imperialistischen Ziele des Kriegs sind inzwischen völlig klargeworden. mehr...
 
Rede von Nationalrat Christian Miesch
Die nachfolgende Rede wurde von Nationalrat Christian Miesch am 1. August im Kosovo gehalten und richtete sich an die dort stationiere Swisscoy-Truppe. Sie wurde von den Medien "unterschlagen", weil sie offensichtlich weder der classe politique noch den Linken genehm war. mehr...
 
Offener Brief an die Rütlikommissionsmitglieder Frau Judith Stamm und Herrn Herbert Amman
SKANDALÖSE ORGANISATION der 1. AUGUST-RÜTLI-FEIER - Rütli-Ticket Nr. 612 Wie Ihre Kommission den Zutritt zur Rütli-Feier 2006 organisiert hat, war wirklich unbeschreiblich skandalös. Wo waren Sie denn eigentlich an diesem Nachmittag? Wieso haben Sie nicht das ganze Prozedere an Ort und Stelle persönlich mitverfolgt? Beim Bestellen der Rütli-Tickets haben wir ja auf dem Antragsformular unterzeichen müssen, die 1. August-Bundesfeier in keiner Weise zu stören und uns an die Hausordnung der Rütli-Kommission usw. zu halten. Wie skandalös dann allerdings die Zutrittskontrolle am 1. August in Brunnen vorgenommen wurde, konnten Sie inzwischen in der ganzen INNERSCHWEIZER PRESSE und auch in "20 Minuten" nachlesen. mehr...
 
POLIZEISTAAT SCHWEIZ - Rütli-Ticket Nr. 612
Also versehen mit zwei "Rütli-Tickets", die ich regulär von der Rütlikommission durch BSL-Ticketprint AG, 6002 Luzern, erhalten hatte, fuhren wir, ich und meine 17jährige Tochter, nach Brunnen, um uns die "Sache" anzuschauen, wie wir das immer zu tun pflegten, wo sich solches abzuspielen versprach. mehr...
 
DU-Munition verseucht unseren Planeten für 4,5 Milliarden Jahre
[Anmerkung der Redaktion politonline.ch:] Nichts lässt darauf schliessen, dass die im nachfolgenden Artikel dargelegten, schwerste, noch nie dagewesene Missbildungen hervorrufenden Folgen, die auch uns unweigerlich erreichen werden, unsere Politiker oder den "Management Club", den wir jedes Jahr in Davos unter grossem Aufwand schützen, in irgendeiner Form beschäftigen. Über den Begriff Gewinn hinaus scheint keinerlei Denkvermögen resp. Weitsicht vorhanden zu sein. Sie heissen «Hellfire», «Smart Bombs», «Advanced Penetrators» oder «Bunker Busters». Allen gemeinsam ist, dass sie aus abgereichertem Uran (DU) bestehen. Depleted Uranium ist das, was übrigbleibt, wenn man dem Natururan das spaltbare Isotop U-235 für die Herstellung von Kernbrennstoff oder Nuklearwaffen entzogen hat. U-235 macht aber nur etwa 5 % des Gesamturangehaltes aus, so dass Depleted Uranium fast vollständig aus dem Isotop U-238 besteht. Zwischen Depleted Uranium und natürlichem Uran gibt es keine chemischen und toxikologischen Unterschiede, lediglich die Radioaktivität ist um etwa 40 % geringer. Depleted Uranium ist ein Abfallprodukt der Atomwirtschaft, für das es keine nennenswerte Weiternutzung gibt. Weltweit liegen über 1,1 Millionen Tonnen Depleted Uranium auf Halden, jährlich kommen mindestens 46 000 Tonnen dazu. Spitzenreiter der DU-Produktion sind die Vereinigten Staaten und Russland, mit weitem Abstand von Grossbritannien und China gefolgt. Lesen Sie nun den Artikel über die DU-Munition: mehr...
 
Tödlicher Staub - Die Katastrophe des «stillen Sterbens» - von Frieder Wagner, Köln
 
Israels Ziel ist die Auflösung der palästinensischen Nation! Offener Brief gegen die israelische Kriegsführung
 
Rolf Verleger, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinschaft Schleswig Holstein, distanziert sich in einem an das Präsidium gerichteten Schreiben
 
Schützenhilfe!
 
Gekaufte Berichte - Die EU bezahlt Journalisten, um ihr Image zu pflegen - von Tilmann Lahme
 
Das große Machtspiel hinter der "Irankrise" von Lyndon LaRouche
 
Die Bush-Regierung - eine «Juntokratie» von Prof. Bernd Greiner, Hamburg
 
Vernetzungen und verdeckte Machenschaften fordern uns heraus - von Luzio Gerig, Schweiz
 
Liebe Freunde der Jungen SVP Luzern,
 
O f f e n e r B r i e f - von Dr. Vera Ziroff Gut, Jutta Lücking
 
Die NATO stürmt voran - Die Militärallianz will künftig zwei große und sechs kleine Kriege gleichzeitig führen - auch mit Wehrpflichtigen von Rainer Rupp
 
Immer noch gleich: Der Libanon
 
Gush Shalom,
 
Uri Avnery - Fragen und Antworten: am 15. Tag des Libanonkrieges 26. 7. 06
 
Israels staatlich geförderter Terrorismus - von Marwan Bishara - The Nation vom 14. Juli 2006
 
Rede von Magdi Gohary am 21.07.06 um 17:00 Uhr auf dem Odeonsplatz in München:
 
Höchst lesenswerte Worte zum 1. August - Die Direkte Demokratie und deren Gefährdungen heute - Einige Gedanken
 
USA und Israel sind derzeit die grösste Bedrohung für den Weltfrieden.
 
J'accuse - ich klage an!
 
16. 7. 06 Offener Brief an den Südwestrundfunk SWR2
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92 93