Massenmord - Von Doris Auerbach
Die Zahl der in Afghanistan getöteten Widerstandskämpfer wächst in einem unheimlichen Ausmass. Erschreckend ist, dass sie fast immer als mutmassliche Extremisten bezeichnet werden. Es kann sich also jeweils sowohl um Gegner der Besatzungsmacht als auch um Zivilisten handeln. Es scheint offenbar niemandem mehr daran gelegen zu sein, hier vor dem Eingreifen noch eine genaue Unterscheidung zu treffen; es wird ganz einfach bombardiert resp. erschossen. Letztlich rechtfertigt der täglich missbrauchte Terror alles, so dass jeder, der sich den unter dem beispiellos zynischen Begriff ?Enduring Freedom? - in Wahrheit eher ?Ewige Knechtschaft? - operierenden Angriffstruppen in den Weg stellt, von deren entfesselter Vernichtungswut bedroht ist. An der im August 2006 durchgeführten Militäroffensive «Operation Mountain Thrust», der grössten seit dem Sturz der Taliban 2001, waren mehr als 10.000 Soldaten der Koalitionstruppen - vor allem aus der USA, Kanada und Grossbritannien - sowie afghanische Soldaten beteiligt. (Bild: Festnahme mutmasslicher Terroristen in der südwestpakistanischen Stadt Quetta Mitte August 2006) mehr...
 
Sozialistische Prestigepolitik - von Nationalrat Toni Bortoluzzi, Affoltern am Albis ZH
Die Hoffnung, dass sich die seit Beginn der neunziger Jahre anhaltende sozialdemokratisch geprägte Politik dem Ende zuneigt, erweist sich mit dem am 26. November zur Abstimmung stehenden Kinderzulagengesetz als trügerisch. Nach wie vor entstehen mit Hilfe netter bürgerlicher Parlamentarier Mehrheiten, die den Ausbau der sozialen Sicherheit mit dem Giesskannensystem vorantreiben. mehr...
 
Kriegstreiber und kein Ende - Lynne Cheneys Kreise fordern Massenmord
Ein Vortrag an der Universität von Kalifornien in Los Angeles (UCLA) am 16.10. zeigt den faschistischen Charakter des Netzwerks um Lynne Cheney und John Train an den US-Hochschulen. Das Thema des Vortrags des Direktors des Ayn-Rand-Instituts, Brook, lautete "Den islamischen Totalitarismus zerstören: Der moralische Imperativ des Westens". Brooks Vorschlag zur Abwehr dessen, was er als islamischen Totalitarismus bezeichnete, war simpel: "Bringt Hunderttausende ihrer Unterstützer um." mehr...
 
Notiz zum Präsidenten Afghanistans - Karsai kooperiert mit Massenmördern und Mafiabossen - Von Rainer Rupp
Mitglieder der Regierung von Ministerpräsident Hamid Karsai sind für zahllose Massaker, Folter, Massenvergewaltigungen und andere Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich. Das enthüllt ein 220 Seiten umfassender UN-Bericht, der die Grausamkeiten aller in den letzten 23 Jahren am Krieg beteiligten Parteien detailliert erfaßt. Das Dokument wartet bereits seit 18 Monaten auf seine Veröffentlichung. Aber typisch für die Doppelmoral der westlichen »Wertegesellschaft« wurde die Publikation des UN-Berichts wegen der »politischen Sensibilitäten« immer wieder verschoben. mehr...
 
Der kommende Weltkrieg Von Jürgen Elsässer, Berlin
Der Waffenstillstand in Libanon hat die Pläne zum Angriff auf den Iran nicht gestoppt. Die Dramaturgie der Ereignisse folgt dem Drehbuch der Neokonservativen. Angela Merkel und ihre Minister verteilen Placebos: Der vom Bundestag beschlossene Einsatz der Bundeswehr in Libanon sei eine Aufgabe mit begrenztem Mandat und von begrenzter Zeitdauer. Obwohl die Region zwischen Gaza-Streifen und Persischem Golf in Flammen steht, verkündete die Kanzlerin die frohe Botschaft: «Im Nahen Osten schweigen die Waffen.» «Europa wird künftig - davon bin ich überzeugt - ein Faktor für Frieden, auch im Nahen Osten», ergänzte Aussenminister Frank Walter Steinmeier. mehr...
 
Kriegstreiber und kein Ende - Lynne Cheneys Kreise fordern Massenmord
 
Amtsgeheimnisverletzung
 
Peace building anstatt Munition, Bomben, Raketen und Granaten produzieren
 
Interview mit Dr. Pierre Hillard
 
Schmutziges Geheimnis
 
Das nachfolgende Interview nimmt zu den nordkoreanischen Atomtests Stellung; »Das ist ein Widerspruch in sich«
 
Zu Wasser, zu Lande und in der Luft - Die deutsch-israelische Rüstungskooperation - von Otfried Nassauer
 
Durchsetzung des Völkerrechts: Stopp der Militärkooperation mit Israel - Offener Brief von Adriana Auderset an die Präsidenten von CVP, FDP, SP. SVP
 
Mit aller Kraft den geplanten US-Krieg abwenden! - von Regula Escher
 
Unkontrollierte Kontrolle - Biometrie und Videotechnik können zur Totalüberwachung der Gesellschaft führen - von Ulla Jelpke *
 
Wirtschaftskannibalismus pur
 
Wiedekings "Anders ist besser"
 
Nichts Ungewöhnliches; Korruption: auch in Afghanistan
 
Offenes Schreiben an die REDAKTION DER BASLER ZEITUNG vom 3. 10. 06
 
Blick auf Afghanistan und den dortigen Drogenhandel - Von Doris Auerbach
 
KSK im Folterknast? Von Jana Frielinghaus
 
Wir feuerten mehr als eine Million Streubomben im Libanon ab - von Meron Rapaport in der israelischen Tageszeitung Haaretz vom 12. 9. 06
 
Offener Brief an den Hauptvorstand der Gewerkschaft Erziehung und WissenschaftGewerkschaftsbundes VerDi sowie an die Vorstände von 26 führenden deutschen Wissenschaftsorganisationen vom 18. 6. 06
 
Interview zur KOSA-Initiative mit Nationalrat Markus Hutter (FDP / ZH)
 
Siemens SB - Instinkte (Siehe auch Selenz` Kommentare "Börsen-Blasen" 9. 6. 2005 und "Inter-Continental" 24.11. 2005)
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92 93 94 95