Europa und die vereinende Kraft einer gemeinsamen Währung - von Werner Müller
Immer mehr Stimmbürgerinnen und Stimmbürger wird klar: wirtschaftliche Kräfte, vorab jene aus der Hochfinanz und von selbsternannten Eliten wollen den Auf- und Ausbau Europas mitgestalten. Die Politiker und Beamten in Brüssel, aber auch der Landesregierungen, sind an Empfehlungen gebunden, von Kreisen ausgegeben, die jährlich an den Bilderberg-Konferenzen teilnehmen. Sie scheinen die EU zu dominieren. Die wichtigen Entscheidungen in Europa kommen nicht auf parlamentarischem Wege, also demokratisch zustande. Volksrechte, wie sie in Norwegen, Dänemark und auch in der Schweiz lebendig sind, behindern dabei eher die Absichten dieser Kräfte. Mittlerweilen haben Frankreich und die Niederlande die neue EU-Verfassung abgelehnt und damit bekundet, dass das ?tumbe? Volk sehr wohl komplizierte Vorgänge, die bewusst verschleiert werden, transparent machen kann. mehr...
 
Spekulation mit Vorsorgegeldern - von Werner Müller
Einst galt die Inflation als der grosse Killer für Angespartes, besonders bei der Altersvorsorge. Heute geben sich Verwalter der institutionellen Anleger dem Phänomen Inflation gegenüber eher gelassen. Die weit grössere Gefahr besteht in Schwankungen an der Börse und bei Börsenstürzen, die weltweit riesige Summen vernichten, welche angeblich auf dem freien Markt antizyklischen Schwankungen ausgesetzt sind, so die Lehrmeinung. Gerade weil die Aussagen der Ökonomen kaum eine Definition über die Ursachen dieser Schwankungen hervorbringen, fehlt meines Erachtens eine Analyse, wie es zu solchen Katastrophen kommt. Zur Entlastung der Spezialisten im Vorsorgebereich muss gesagt werden, dass sie von universitärer Seite kaum auf die Ereignisse vorbereitet werden. Wie der Papst in Rom dozieren die Professoren an den Universitäten unumstössliche Glaubenssätze die da heissen: Geld muss sich selbständig mehren, was weder bewiesen ist, noch öffentlich diskutiert werden darf. mehr...
 
Eine persische Tragödie - Teil 2 - Mossadeghs Kampf um Souveränität - Von Muriel Mirak-Weißbach
Der erste Teil handelte von der britischen Kolonialpolitik und imperialen Kontrolle der Ölförderung im Iran, vom Beginn einer neuen Herscherdynastie unter Schah Reza Pahlewi und dem Aufstieg Mohammad Mossadeghs zum Premierminister. Der zweite Teil beschreibt seinen Sturz - das Modell eines anglo-amerikanisch gesteuerten "Regimewechsels". mehr...
 
Ralf Wurzbacher - Unter Beton - Das neue Ding in den USA: Zweifel an den offiziellen 9/11-Darstellungen
Es geschehen noch Zeichen und Wunder, manchmal sogar zur besten Sendezeit. Vor einigen Tagen spielte sich auf US-amerikanischen Mattscheiben wahrhaft Ungeheuerliches ab. In ihren Primetime News, abends um zehn, brachte die private TV-Station FOX40 einen Beitrag, der die offizielle Geschichtsschreibung zu den Terrorattacken vom 11. September 2001 unverhohlen als Ammenmärchen entblößt. Der etwa siebenminütige Bericht handelte von der Filmdokumentation »Loose Change« dreier Studenten der State University of New York. Ihre These: Die Anschläge von New York und Washington gehen nicht auf das Konto durchgeknallter Islamisten, sondern sind das Werk der Bush-Administration und ihr verbundener Geheimdienstkreise. mehr...
 
Täuschen und Lügen
BERLIN/BEIRUT/RAMSTEIN (Eigener Bericht) - Das deutsche Innenministerium hat seit mindestens drei Jahren amtliche Kenntnis von systematischen Folterungen im Einflussbereich des Bundeskriminalamts (BKA). Die Opfer wurden auf Berliner Verlangen im Libanon verhaftet, anschließend der berüchtigten Hängefolter ("Ballanco") ausgesetzt und später von BKA-Beamten verhört. Zuvor war eines der Folteropfer vom BKA-Partnerdienst krankenhausreif geschlagen worden und musste aus der Folterhaft in ärztliche Behandlung. Obwohl die Folterpraktiken der Wiesbadener BKA-Zentrale im Dezember 2002 schriftlich gemeldet wurden, unterblieb die Strafverfolgung. Selbst eine persönliche Unterrichtung des BKA-Präsidenten Jörg Ziercke im August 2004 führte zu keinerlei feststellbaren Maßnahmen des Generalbundesanwalts Kay Nehm. Nehm untersteht der Justizministerin Brigitte Zypries; die politische Aufsicht über das BKA hatte zum Tatzeitpunkt der deutsche Innenminister Schily inne. In die Verantwortung der Vorgängerregierung fällt auch die Hinnahme eines Menschenraubs, bei dem die Täter am 17. Februar 2003 den Flughafen im deutschen Ramstein als Operationsbasis benutzten. mehr...
 
Strafanzeige gegen Minister Sigmar Gabriel
 
Cynthia Rush - Argentinien: Der "Mann der Banken" muß gehen
 
Roman Tschupp - Onyx - Auf der Suche nach Edelsteinen
 
Auf nach Europa! - Auch das Geld wird nicht verschont - von Stadtrat Patrick Freudiger, Langenthal (BE)
 
Einbürgerungen: Bedenken ernst nehmen! - von Stadtrat Patrick Freudiger, Langenthal (BE)
 
Rainer Rupp - George W. stürzt ab
 
Gedanken zum Advent oder das Licht von Bethlehem
 
Bushs Leute als UNO-Unterwanderer - Drohungen aus Washington gegen die Vereinte Nationen - US-Botschafter Bolton bestätigt seinen Ruf
 
Täuschen und Lügen - BERLIN/BEIRUT/RAMSTEIN
 
Dr. Alexandra Nogawa - Zum Gedenken an die Opfer der Tsunami-Katastrophe vom 26. Dezember 2004
 
Doris Auerbach - Wie wir hintergangen werden
 
Westentaschen-Napoleon Gerhard Schröder
 
Die persische Tragödie - Teil 1 - Mossadeghs Kampf um Souveränität - von Muriel Mirak-Weißbach
 
Das neue Ding in den USA: Zweifel an den offiziellen 9/11-Darstellungen - Ralf Wurzbacher - Unter Beton
 
Fairplay auf türkisch - von Patrick Freudiger, Stadtrat Langenthal
 
Schädliche Zentralisierung - Von Patrick Freudiger, Stadtrat Langenthal, Vizepräsident Junge SVP
 
Sofern sie noch leben ?
 
Strafanzeige gegen Bundesregierung und Beamte - von Armin Fiand
 
Kompletter Redetext von Harold Pinter - Nobelpreisträger
 
Die Schweiz und Europa
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92 93 94 95 96 97