Schengener-Vertrag: Einladung zur kritischen Begutachtung - von Patrick Freudiger, Stadtrat, Langenthal
Das Verhältnis zu Europa ist die an Wichtigkeit alles andere überragende Gretchenfrage der Schweizer Politik. Soll die Schweiz als souveräner Staat mit der EU punktuell zusammenarbeiten oder der EU beitreten und damit deren Recht widerstandslos übernehmen? Geht es bei Steuersenkungen z.B. um die Frage, ob man ein liberales Wirtschaftsklima schaffen will, so geht es bei der Europapolitik um die Frage, ob man überhaupt darüber abstimmen darf, ob man ein liberales Wirtschaftsklima schaffen will. mehr...
 
Demokratie statt Richterstaat: Einbürgerungen sind politische Entscheide! - von Patrick Freudiger, Stadtrat SVP
Die Schweiz verfügt über eine lange Tradition der Freiheit. Gewaltenteilung, Föderalismus, Milizsystem und direkte Demokratie haben zu einer einzigartig austarierten Machtverteilung und Kultur des Mitbestimmens geführt. mehr...
 
Schweiz - Schengen - Schutzlos ?! - von Alfred Benz, Bettingen
Als keiner Partei zugehörend verfolge ich trotzdem intensiv die Politik unseres Landes. Schon seit längerer Zeit ist ein "Heer" auf Kosten des Staates und auf Anordnung von Bundesräten und einer Bundesrätin im Einsatz, um das Schweizervolk auf die Seite Schengen und damit näher in die EU zu programmieren. mehr...
 
Bundesräte lügen nicht:
Zitat: "Schengen und die Bilateralen haben mit einem EU-Beitritt überhaupt nichts zu tun." Bundesrätin Calmy-Rey, April 2005 Zitat: "Indem wir die bilateralen Beziehungen zur EU intensivieren, können wir den Boden für den EU-Beitritt bereiten." Bundesrätin Micheline Calmy-Rey am 24.4.2003 Zitat: "Die Bilateralen sind ein wichtiger Schritt hin zur EU" Bundesrat Josef Deiss am 22.5.2000 Basler Zeitung Zitat Bundesrat Merz, Schengen-Gegner:"Derzeit kein Thema, aber der Beitritt zur Zoll-Union wäre der nächste Schritt in die EU! ... und es folgte bald der Beitritt zur Währungsunion und zur Einführung des EURO!" mehr...
 
Die Schweiz im europäischen Umfeld
Gedenktagsrede von Bundesrat Christoph Blocher zum 60. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 2005 in Rafz ZH. Eine Rede, welche in Bern hohe Wogen verursacht hat, denn Bundesrat Blocher hat im Vorfeld zur Abstimmung über Schengen das gesagt, was die Classe Politique den Bürgerinnen und Bürgern gezielt verschweigt: Es geht bei der Schengen Vorlage um die weitere Demontage unseres Landes, seiner Grenzen, der Selbstbestimmung und letztlich seiner Existenz. mehr...
 
Boykott der Universitäten Israels: ein kühnes Unternehmen - von Ilan Pappe
 
Wo bleibt bei einem Beitritt der Schweiz zu Schengen die Selbstbestimmung?
 
Mehr Speed für Kampfpiloten
 
Schengen/Dublin: Propaganda-Dampfwalze
 
Bringt Schengen wirklich mehr Sicherheit? - von Dr. iur. Thomas Hug, Basel
 
Aufruf gegen Schengen!
 
Abkommen von Nord- und Zentralamerika - Widerstand gegen Freihandel - von Luzian Caspar
 
Rechtsanspruch auf Einbürgerung?! - von Patrick Freudiger, Stadtrat SVP
 
Rot-Grün plant Privatisierungsoffensive
 
Schengen-Haftbefehl: Werden wir von Bundesbern angelogen? - von Peter Aebersold
 
Freier Personenverkehr - Keine Zuwanderung? - von Nationalrat Luzi Stamm, Baden-Dättwil AG
 
Bankier Hummler gegen Schengen
 
"Die Mächtigen sollen wissen, dass sie kontrolliert werden"
 
Die nächsten Kreuzzüge - von Uri Avnery
 
Spannungen zwischen Japan und China und Washingtons Geopolitik in Asien - von F. William Engdahl
 
Atomkrieg, unterirdisch - von Rainer Rupp
 
Im gierigen Rachen des Monsters - Wirtschaftsprofessor enthüllt, was die EU uns wirklich kostet
 
"Münte" und seine Heuschrecken von Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Selenz
 
Hiroshima-Gedenken
 
Deutsche Richter setzen Europa Schranken - von Peter Müller
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104