Unruhe im globalen Kasino - von Gabriel Kolko
In der Chefetage des Internationalen Währungsfonds [IWF] wächst die Nervosität. Und manche Banker halten den Ausbruch der nächsten Finanzkrise für vorprogrammiert. Der Geldüberhang auf den globalen Finanzmärkten gibt risikofreudigen Tradern bei den Hedgefonds viel Spielkapital in die Finger. Die Vertreter der klassischen ökonomischen Lehre gingen davon aus, dass eine liberalisierte und von allen staatlichen Hemmnissen befreite Weltwirtschaft ein sich selbst stabilisierendes System darstellt. Heute jedoch sind selbst die leidenschaftlichen Anhänger eines privatwirtschaftlich organisierten Kapitalismus immer weniger davon überzeugt, dass ökonomische Krisen vermieden werden können. Sie sind nicht einmal mehr in der Lage zu durchschauen, wie das Ganze funktioniert. Das heutige Weltfinanzsystem ist aufgrund seines Umfangs wie seiner Komplexität weit intransparenter und anfälliger als noch vor zwanzig Jahren. mehr...
 
Erfolg der Solidaritätsarbeit - Treibacher AG zieht 240.000.- Euro-Klage zurück - Die Aufklärung über Kongogeschäfte muss weitergehen
Bekanntlicherweise hat die Treibacher Industrie AG gegen einen Aktivisten der Werkstatt Frieden & Solidarität, Gerald Oberansmayr, geklagt. Grund dafür war ein Artikel im Standard vom 30. Mai 2006, in dem sich Gerald Oberansmayr mit den schmutzigen Geschäften westlicher Konzerne bei der Rohstoffausbeutung und Bürgerkriegsfinanzierung in der DR Kongo beschäftigte. Unter anderem zitierte er dabei aus einem Urteilsspruch des Landesgerichts Korneuburg (30.11.2005), in dem auf die geschäftlichen Verbindungen zwischen der Treibacher Industrie AG und einem deutschen Geschäftsmann, Karl-Heinz Albers, Bezug genommen wird, der von der UNO des illegalen Rohstoffabbaus und der Bürgerkriegsfinanzierung beschuldigt wird. Laut Medienberichten hat Karl-Heinz Albers monatlich 300.000 US-Dollar an diverse Bürgerkriegsgruppen gezahlt, um aus der Mine Lueshe im Osten des Kongo seltene Erze wie Coltan und Pyrochlor illegal fördern und verkaufen zu können. Die Treibacher AG hielt die Veröffentlichung dieses Urteilsspruchs des LG Korneuburg jedoch für unzulässig, da die darin zum Ausdruck kommende Bewertung der Verbindung der Treibacher AG mit Karl-Heinz Albers in der Urteilsbegründung wieder relativiert wird (nähere Informationen dazu auf www.werkstatt.or.at). mehr...
 
Staatlich organisierte Kriminalität in der Schweiz - Eingabe 7 an die Bundesversammlung Bern - Das kriminelle Netzwerk: Freimaurer und Konsorten
politonline: Da die Presse das Thema Freimaurer in der Regel eisern meidet und dieses - wenn davon wirklich einmal die Rede ist - auf eine völlig verharmlosende Weise darstellt, besteht unsererseits die Absicht, die Logen und ihre Politik - wenn es die Situation erfordert - aufzugreifen, um die Öffentlichkeit besser damit vertraut zu machen. Insofern bildet die von uns stellenweise gekürzte Wiedergabe der Eingabe von Alex Brunner an die Schweizerische Bundesversammlung in Bern vom 20. 6. 2006 einen ersten Schritt. mehr...
 
«Viele Juden schämen sich Israels» - Britischer Politologe und Friedensaktivist wirft Israel Verbrechen vor
Der anglikanische Friedensaktivist Paul Oesterreicher ist der Ansicht, dass es den Deutschen aus «sehr verständlichen Gründen» schwerfällt, Israels Politik zu kritisieren. Man habe Angst vor dem Vorwurf des Antisemitismus. Der Antisemitismus heute werde jedoch «durch die Politik Israels gezeugt ». mehr...
 
Antidiskriminierungs-Totalitarismus - von Patrick Freudiger, Stadtrat in Langenthal
Kaum ein Thema eignet sich heute besser zur politischen Profilierung als das Engagement für Minderheiten, seien es zahlenmässige (Ausländer) oder gefühlte (Frauen). Gleichstellungsbüros, Antidiskriminierungsmassnahmen, die Antirassismuskommission oder political correctness sind nur einige Beispiele dafür. Jede Form von Minderheitenschutz baut dabei auf demselben Denkmuster auf: Die Gesellschaft besteht aus Mehrheiten und Minderheiten, wobei die Mehrheit sich immer zu Lasten der Minderheit bereichert, sie ausnützt und ihren sozialen Aufstieg verunmöglicht. Deshalb braucht es mutige Politiker, die Partei für die Schwachen, Unterdrückten - also ?die Guten? - ergreifen. Mit Hilfe des Staates, versteht sich. Da es sich dabei um eine gute Sache handelt, gelten kritische Fragen als hinterwäldlerisch und Skeptiker stehen unter Generalverdacht, unmoralisch zu sein. Staatlicher Minderheitenschutz ist zu einer modernen Ersatzreligion geworden. mehr...
 
Russia Warns Israel Over "Madman" Ascending to Power - by: Sorcha Faal, and as reported to her Western Subscribers
 
Führt bald Angela Merkel Europa und die Welt in die kommenden Kriege? Wie sich die US-Politik aus dem Schussfeld nehmen könnte, ohne ihre Ziele aufzugeben - von Erika Vögeli, Schweiz, und Karl Müller, Deutschland
 
Massenmord - Von Doris Auerbach
 
Sozialistische Prestigepolitik - von Nationalrat Toni Bortoluzzi, Affoltern am Albis ZH
 
Kriegstreiber und kein Ende - Lynne Cheneys Kreise fordern Massenmord
 
Notiz zum Präsidenten Afghanistans - Karsai kooperiert mit Massenmördern und Mafiabossen - Von Rainer Rupp
 
Der kommende Weltkrieg Von Jürgen Elsässer, Berlin
 
Kriegstreiber und kein Ende - Lynne Cheneys Kreise fordern Massenmord
 
Amtsgeheimnisverletzung
 
Peace building anstatt Munition, Bomben, Raketen und Granaten produzieren
 
Interview mit Dr. Pierre Hillard
 
Schmutziges Geheimnis
 
Das nachfolgende Interview nimmt zu den nordkoreanischen Atomtests Stellung; »Das ist ein Widerspruch in sich«
 
Zu Wasser, zu Lande und in der Luft - Die deutsch-israelische Rüstungskooperation - von Otfried Nassauer
 
Durchsetzung des Völkerrechts: Stopp der Militärkooperation mit Israel - Offener Brief von Adriana Auderset an die Präsidenten von CVP, FDP, SP. SVP
 
Mit aller Kraft den geplanten US-Krieg abwenden! - von Regula Escher
 
Unkontrollierte Kontrolle - Biometrie und Videotechnik können zur Totalüberwachung der Gesellschaft führen - von Ulla Jelpke *
 
Wirtschaftskannibalismus pur
 
Wiedekings "Anders ist besser"
 
Nichts Ungewöhnliches; Korruption: auch in Afghanistan
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92 93 94