«Islamische Terroristen» - von Uncle Sam unterstützt: «Black Ops» der Bush-Administration gegen denIran, Libanon und Syrien - von Prof. Michel Chossudovsky, Kanada [1]
Die Bush-Administration hat zugegeben, dass Geheimaktionen mit aggressiver Tendenz gegen den Iran und Syrien angewendet wurden. Das erklärte Ziel war, die Wirtschafts- und Währungssysteme der Länder zu ruinieren. Die unbeliebte Iran-Syria Policy and Operations Group (ISOG) die im Frühjahr 2006 gegründet wurde und von den Beamten im Weissen Haus, dem Aussenministerium, der CIA und dem Finanzministerium integriert wurde, hatte eine Vollmacht zur Destabilisierung von Syrien und Iran und zur Heraufbeschwörung eines «Regimewechsels»: «Das Komitee, die Iran-Syria Policy and Operations Group (ISOG), traf sich im Jahre 2006 häufig wöchentlich, um Aktionen wie die Beschränkung des Zugangs des Irans zu Krediten und Bankeinrichtungen zu koordinieren oder den Verkauf der militärischen Ausrüstung an jene Nachbarn des Irans und Unterstützer zu organisieren, die sich den zwei Regimes entgegenstellten.» (Boston Globe, 25. Mai). Die ISOG hatte der iranischen Opposition und den Dissidenten Undercover-Hilfe zukommen lassen. Der Propagandatrick der Gruppe bestand darin, Desinformation in die Nachrichtenkette einzuschleusen und «die internationale Empörung gegen den Iran aufzubauen.» (Boston Globe, 2. Januar). Kehrtwende in der Iran-Syrien Politik? Washington hat vor kurzem eine offensichtliche Kehrtwende verkündet: keine gefährlicheren geheimen Operationen mehr gegen «Schurkenfeinde» im Nahen Osten. mehr...
 
Bereitet Cheney einen neuen 11. September vor?
Diese Frage stellt Strategic Alert in der Kurzausgabe Nr. 30 vom 26. Juli 2007 und meint hierzu folgendes: »Zuverlässigen Quellen aus Washington zufolge ist die Antwort von US-Vizepräsident Dick Cheney auf die Bereitschaft der russischen und amerikanischen Seite, in wichtigen strategischen Fragen eine Zusammenarbeit zu suchen, die Vorbereitungen für einen Krieg gegen den Iran zu eskalieren. Daß Cheney die militärische Option gegen den Iran vorantreibt, kam auch im Guardian vom 16.7.07 zum Ausdruck. Diesem Bericht nach, den auch andere Quellen EIR gegenüber bestätigten, führte Cheney im Zeitraum Juni/Juli Gespräche mit Vertretern des Weißen Hauses, des State Departments und des Pentagons und argumentierte, der diplomatische Weg von Außenministerin Condoleezza Rice und Verteidigungsminister Robert Gates sei gescheitert, deswegen sei eine Militäraktion notwendig. mehr...
 
Bundesregierung auf Kriegskurs: Kabul und Tübingen - zwei Seiten einer Medaille
Brief aus Kabul - Am 13. Mai 2007 schrieb ein deutscher Offizier einen eindringlich warnenden Brief an Aussenminister Frank-Walter Steinmeier, der hier auszugsweise wiedergegeben ist: »Es gibt keine Entschuldigung für das durch unsere westlichen Militärs erzeugte Leid unter den unbeteiligten und unschuldigen Menschen. mehr...
 
Schockierendes SPD-Strategiepapier über die Bildung einer europäischen Armee unter der EU-Verfassung
Schockierendes SPD-Strategiepapier über die Bildung einer europäischen Armee unter der EU-Verfassung - Fahrplan für ein diktatorisches europäisches Jahrhundert; von der globalen Elite geschaffene Krisen als Vorwand - Von Alex Benesch Die CDU/CSU, die SPD, die Grünen, die Linke, die FDP, die NPD und noch einige andere Parteien sind mit den Kämpfern der Profi-Wrestlingorganisation WWE vergleichbar: Einer gewinnt vielleicht für eine gewisse Zeit die Gunst der zahlenden Zuschauer mehr als der andere und hält den Champion-Titel, aber letztendlich ist der Verlauf aller Kämpfe vorher abgesprochen und sämtliche Kontrahenten arbeiten für denselben Boss, dem der ganze Laden gehört. Und manchmal dreht auch ein Kämpfer völlig durch, wie zuletzt Christopher Benoit. Die SPD verrät sich mit dem neuen Strategiepapier »Auf dem Weg zu einer europäischen Armee« als Werkzeug einer eiskalten globalen Elite; das zur Spaltung und Ablenkung der Bürger entworfene Denkmuster »linksliberal gegen rechtskonservativ« ist endgültig als Käfig für den menschlichen Geist entlarvt. Wenn als Autoren dieses Strategiepapiers Schwergewichte der amerikanischen Neokonservativen vom Schlage eines Donald Rumsfelds oder Dick Cheneys gelistet wären, würde niemand überrascht sein, stattdessen stammt es von den Mitgliedern der Bundestags-Arbeitsgruppen der SPD zu Europa und Verteidigungsfragen, Hans-Peter Bartels, Jörn Thießen, Ursula Mogg, Steffen Reiche, Andreas Weigel, Michael Roth, Rainer Arnold, Gerd Höfer und Petra Heß. Wer das nötige Faktenwissen besitzt, kann den Text dekodieren, für alle Unbedarften wird der beschriebene ?Fahrplan zur Hölle? wie Engelsgesang reinsten Wassers klingen. mehr...
 
Komitee Schweiz-Wohin: Auch beim »Ja« zur Bundesverfassung wurde das Volk ausgetrickst
»Degressive« Steuertarife (d.h. eine steuerliche Bevorzugung von hohen Einkommen) wurden schon einmal vom Bundesgericht beurteilt: Am 26. Januar 2004 trat das Bundesgericht kurzerhand auf eine Beschwerde, die ein gewisser Martin Ruch gegen einen degressiven Tarif des Schaffhauser Steuerrechts erhoben hatte, gar nicht ein. Das Bundesgericht lobte dieses Steuersystem damals sogar. 2007 ist im Fall von Obwalden plötzlich alles anders: Das Bundesgericht erklärte nun degressive Steuertarife als ungültig. mehr...
 
Kontrolle ist alles
 
»Club Rose« Allein gegen den sächsischen Sumpf - Ein Fahnder packt aus - von Christian Rohde und Ulrich Stoll
 
Fall Kurnaz - Bundeswehr vernichtet Geheimdaten - Die Bundeswehr hat wichtige Daten zu Auslandseinsätzen verloren, auch zum Fall des Bremer Türken Murat Kurnaz - Von Katharina Koufen
 
Washingtons Marionetten - Bei der Globalisierung ist der Westen in den von ihm besetzten Staaten auf Strohmänner angewiesen - Von Mumia Abu-Jamal 1
 
Karlspreis, Freimaurer-Preis, Islam und »Klimahysterie«
 
Palästina
 
Offener Brief an National- und Ständeräte betreffend die Verschleuderung von Volksvermögen durch die SNB im Auftrag
 
Gewalt, Kriminalität, Disziplinlosigkeit - die 68er haben versagt! - von Patrick Freudiger, Langenthal
 
Kirchtürme oder Minarette
 
Weit vorangeschritten auf dem Weg zum Abgrund
 
Offener Brief an Bundesrat Samuel Schmid
 
Afghanistan: Die Politik der deutschen Regierung ist nicht besser als die der US-Regierung, nur noch viel verlogener - Von Karl Müller, Deutschland
 
Moscheenbau
 
Warburg Bank: Eine Preisverleihung an Condoleezza Rice - Von Doris Auerbach
 
Kniefall der Landesregierung!
 
"Friedens"-Soldaten oder de facto Kombattanten? Zurück zur Neutralität!
 
Unterstützer des Terrors
 
Folterpartner von German Foreign Policy
 
Zum Thema Heiligendamm, G-8-Gipfel, Stasi und Überwachung: Die Sorgen des Herrn Schäuble - Von Prof. Hans-Joachim Selenz
 
Schäuble, Einwanderung, Kriegshetze und anderes
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92 93 94