Nachtrag zum Kosovo
politonline d.a. Soeben hat sich nach der USA auch die EU über den Ablauf der russischen Präsidentenwahlen besorgt gezeigt. Bemängelt wird, dass der Wahlablauf keinen echten Wettbewerb zuliess. Dagegen haben beide Länder den Kosovo ohne irgendeine Kritik anerkannt - obwohl das Ausmass der dort vorhandenen Korruption selbst in der gemeinhin zurückhaltend berichtenden Tagespresse Gegenstand breiter Darlegungen war. Damit ist dem Bürger wieder einmal vor Augen geführt, auf welch unterschiedliche Weise - im Fall des Kosovos sozusagen nach der Erfordernis der Eigeninteressen gewichtet - hier vorgegangen wurde. mehr...
 
Zum Thema Weltsteuer
politonline d.a. Wie in »Die Bilderberger und das Ziel einer UNO-Steuer« dargelegt, scheint das Vorhaben, eine weltweite Steuer zu erheben, bereits weiter fortgeschritten zu sein, als man dies annehmen möchte. So heisst es in einem Bericht von Paul J. Watson [1], dass Obama die trügerische Legislatur für eine globale Steuer unterstütze und dass dasselbe Gesetz der UNO erlauben würde, ein Schusswaffenverbot zu erlassen. »Barack Obama, der aussichtsreiche Präsidentschaftskandidat«, schreibt Watson, »setzt sich für einen Gesetzesvorschlag ein, der den Privatbesitz von Schusswaffen verbieten und zur Implementierung einer UNO-Weltsteuer führen würde, welche die USA in einem Zeitraum von 13 Jahren mindestens 845 Milliarden $ kosten soll.« mehr...
 
Gier ohne Grenzen
politonline d.a. Diesem Artikel [1] sei folgendes vorangestellt: 7 Millionen Arbeitskräfte der BRD sind Harz IV Empfänger und 11 Millionen haben eine Teilzeitbeschäftigung, die sie aber nicht mehr ernährt. Auf dem Gebiet der früheren DDR gibt es mehr Ein-Euro-Jobber als tatsächlich Beschäftigte und 25 % der Beschäftigten beziehen einen Stundenlohn von weniger als 7,50 ?, den Betrag, den Gewerkschaften und andere als Mindestlohn ansetzen wollten. mehr...
 
Bundesrätin Doris Leuthard muss die Freihandelspolitik aufgeben!
Die Vorsteherin des Volkswirtschaftsdepartements, Bundesrätin Doris Leuthard, will den Freihandelsvertrag mit der EU und dazu die Zahl der schweizerischen Bauern nochmals massiv reduzieren. Bereits mussten viele Bauern aufgeben, da sie ihre bäuerlichen Produkte nicht mehr kostendeckend verkaufen können - für den Konsumenten kaum billiger, da der Zwischenhandel daran verdienen will. mehr...
 
Offenes Schreiben an den Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz
Sehr geehrter Herr Beck, da Sie in dem in der Schweizerzeit vom 22. 2. 2008 sowie auf politonline veröffentlichten Artikel - Die Staatsfunktionäre und das Recht auf Eigentum - Deutschlands Hatz auf alle Vermögenden - namentlich genannt sind, erlaube ich mir, Ihnen denselben hiermit zu übermitteln. Bei dieser Gelegenheit darf ich hinsichtlich der Affäre Liechtenstein einige Gedankengänge äussern. Sie sind mit den Worten zitiert: »Da bleibt einem die Spucke weg.« Das, denke ich, ist auch die Reaktion der Mehrheit Ihrer Mitbürger. mehr...
 
Kosovo und Afghanistan: Kosten ohne Ende
 
Frankreich sorgte für Scheitern des Widerstands
 
Deutsche Akademiker: »Israel nicht mehr blind unterstützen«
 
Grand Strategy - Erstschläge mit Atomwaffen
 
Berichtigung
 
Premier der Mafia -Von Jürgen Elsässer
 
Die geheime US-Wunschliste zum Kosovo liegt vor - Von Ekkehard Sieker
 
Die Staatsfunktionäre und das Recht auf Eigentum - Deutschlands Hatz auf alle Vermögenden
 
Vorläufer der Kosovo-Abspaltung und die Rolle des Vatikans
 
Unsere Bilderberger
 
Aus der Welt der Geheimdienste
 
Das Öl des Zorns - Im Nigerdelta verdienen die einen am Öl und die anderen am Widerstand Von Jean-Christophe Servant
 
Forderungen nach Abschaffung des Selbstbestimmungsrechts der Bürger und Völker
 
Zum Thema Islamisierung
 
Was uns alle angeht
 
Britische Gedankengänge zur Scharia
 
Abgereichertes Uran - Ein Verbrechen gegen Gott und die Menschheit
 
Lieber Gerhard (Schröder) !
 
Das Sterben der Unschuldigen - Uranmunition: die Lüge von der sauberen Waffe
 
Und Malaysia? Von Doris Auerbach
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92