Ausverkauf der Grundversorgung - abhängig von Grosskonzernen? - P. Aebersold, Zürich
(Bundesrat will sich vollständig aus Swisscom zurückziehen, NBT 25.11.05) Der Bundesrat will Vermögenswerte des Volkes, die Swisscom, verscherbeln, weil er deren Expansion ins Ausland für zu riskant hält. Wie will der Bundesrat später die Grundversorgung durch einen privatisierten, womöglich ausländischen Telekommunikationskonzern sicherstellen, wenn er anscheinend nicht einmal als Mehrheitsaktionär die riskanten Auslandabenteuer der Swisscom verhindern kann. mehr...
 
Patente statt Bomben - WEM GEHÖRT DEINE SAAT? - von Andreas Bauer
Seit 8500 vor Christus werden einige der wichtigsten Nahrungspflanzen der Menschheit wie Weizen oder Gerste im Gebiet des heutigen Iraks kultiviert. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden Tausende verschiedener Sorten, an unterschiedliche Boden- und Klimaverhältnisse angepasst oder mit Resistenzen gegen diverse Krankheiten und Schädlinge. Nach Schätzungen geht ein Großteil der 200.000 heute bekannten Weizensorten auf die Bauern im Zweistromland zurück. Die Eigenschaften dieses Pflanz- und Saatguts sind angesichts des bevorstehenden Klimawandels oder eines möglichen Auftretens neuer Schädlinge von erheblichem Wert für künftige Züchter. mehr...
 
Notizen
d.a. Die Nutzbarmachung von allem und jedem zwecks Profitmaximierung wird auf sämtlichen Gebieten angestrebt. Dazu gehört eines der kostbarsten Güter der Völker, das Wasser, das überall vermehrt im Visier der Konzerne steht. So auch die kommunale Wasserversorgung in Neu-Delhi, deren Privatisierung auf Grund von Vereinbarungen zwischen dem staatlichen Wasserversorger DJB und der Weltbank mittels eines Kredits von über 150 Millionen US-$ bewerkstelligt werden sollte. Da in Indien seit Mitte Oktober ein neues Gesetz gilt, das der Bevölkerung das Recht auf Einsichtnahme in Planungen verleiht, kam dieses Vorhaben glücklicherweise ans Licht. Die Massenproteste mündeten in der Gründung der ?Right to Water Campaign? (RWC) - Kampagne für das Recht auf Wasser. Käme das Projekt durch, würde das Wasser für die Einwohner der indischen Hauptstadt entsprechend teurer. Die indische NRO ?Parivartan? schätzt, dass mit einer fünffachen Erhöhung zu rechnen wäre. Lohnen würde sich eine Privatisierung allein für die beauftragten Unternehmen. Schon die veranschlagten Managementkosten von 24.000 $ je angeheuertem Experten würden sich zu über 25 Millionen Dollar im Jahr addieren. mehr...
 
Brüssel billigt Beihilfen für Verunreinigungen mit Genpflanzen
Für den Ausgleich von Verlusten wegen Verunreinigungen mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) in landwirtschaftlichen Produkten hat die EU-Kommission erstmals Beihilfen genehmigt. mehr...
 
British security contractors kill Iraqi civilians
In a calculated effort to crush the growing resistance, the occupation forces in Iraq are attacking innocent civilians everyday but we are not given the dimensions or brutality of the atrocities being carried out thanks to the biased coverage provided by major press and broadcast outlets that purport to disseminate "the news." Unfortunately worldwide media failed to give the "trophy" video showing security guards in Baghdad randomly shooting Iraqi civilians, the attention needed in the wake of numerous abuse scandals involving the U.S. brutal actions in Iraq. Two investigations have been launched after the video was posted on www.aegisIraq.co.uk, the Sunday Telegraph revealed. But the video has been removed. mehr...
 
Zu den Anschlägen in Amman
 
Nicht nur die Bauern trifft es - von Prof. Dr. Ruedi Müller-Wenk vom Institut für Wirtschaft und Ökologie der Universität St. Gallen, am 9. 11. 2005 in der Wiler Zeitung erschienen
 
Doris Auerbach - Offener Brief an Bundesrätin Micheline Calmy-Rey vom 24. 11. 2005
 
Kommentare der Woche
 
Peter John Meiklem - Totgeschwiegene Wahrheiten
 
Woran Bildungspolitik wirklich krankt - von Patrick Freudiger, Stadtrat Langenthal
 
Neuenkirch, 10. November 2005 - Eigene Grabfelder für Moslems
 
Deutschland sagt wo es langgeht... - erschienen in "German Foreign Policy"
 
Existiert die Schweiz seit 150-, 200-, 1000 Jahren oder bald nicht mehr? Teil 3 (Schluss) - von Werner Müller
 
Klaus Pedersen - Freie Saat statt toter Ernte
 
Dr. Alexandra Nogawa - Warum braucht es ein Moratorium für eine gentechfreie Landwirtschaft
 
VOGELGRIPPE - Rumsfeld erklärt sich in Vogelgrippe-Fragen für befangen
 
Wann erfolgte je der Anbau von Getreide und anderen Pflanzen, ohne dass man gleichzeitig den Ertrag neuen Saatguts beabsichtigte?
 
Deutsche bauen für Briten im Irak
 
Zum UNO-Bericht über eine Verstrickung Syriens in den Anschlag auf den früheren libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri
 
Agrarsektor
 
Überwachung
 
Türkei
 
Kohäsisonsbeitrag
 
Die Saat der Zerstörung Geopolitik mit genetisch veränderten Nahrungsmitteln - von F. William Engdahl
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106